Stuttgart ist schön, schlau und reich

Merian hat das neue Stuttgart-Heft bei Wittwer präsentiert. Endlich kein Unterstatement mehr! Die Hamburger haben es erkannt: Stuttgart ist schön, schlau und reich.

Titel_Stuttgart
(Cover unter Downloads öffnen)

Am Dienstag Abend wurde das neue Merian-Heft Stuttgart im Buchhaus Wittwer der Öffentlichkeit vorgestellt. Zu Gast waren u.a. die Sängerin Helene Schneidermann, der frühere ARD-Nahost-Korrespondent Jörg Armbruster, Michael Föll, Kämmererer der Stadt Stuttgart und Ulrike Groos, Direktorin des Kunstmuseums. Präsentiert wurde das neue Heft von MERIAN-Redakteurin Tinka Dippel und Chefredakteur Hansjörg Falz. Ich selbst habe viele Themen im Heft übernommen, z.B. ein Interview mit dem Leiter des neuen Stadtmuseums, Dr. Torben Giese. Viele Tipps im Kompass-Teil stammen von mir (Restaurants und Cafés, Wein, Maultaschen usw.) und ein Beitrag über den Marienplatz, weshalb mich die Redakteurin zu einem kurzen Interview bat.


Hansjörg Falz, Elisabeth Kabatek und Tinka Dippel

Das Heft ist ab sofort erhältlich. Es ist fantastisch bebildert und handelt alle fundamentalen Themen ab, die Stuttgart betreffen – Mobilität, S21, Ballett, Architektur usw.
Ein schönes Geschenk auch für Stuttgarter/innen, und eine tolle Möglichkeit für Nicht-Stuttgarter, einen Blick hinter die Kulissen unserer Stadt im Umbruch zu tun!

2 Kommentare

  1. Liebe Elisabeth Kabatek, tausend Dank für diesen Hinweis mit kleiner Verspätung!Der „Kahlschlag mit Happy End“- schad, dass des mei Tante (aus der Heusteigstraße), die damals auch entsetzt war, nicht mehr läsa ko.Sonnigs Grüßle von der Ruhr an den Neckar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s